Montag, 25. Juni 2018

Unsere "alten" Kameraden - Die Alters- und Ehrenabteilung 

 
Foto: Guido Weiland | Pic-Jar

v.l.: Jürgen Fuß, Hermi Banspach, Manfred, Krämer, Herbert Kasper, Helmut Günther, Ludwig Reinhold, Lambert Strack, Stefan Vaßen,
Walter Volk, Franz-Werner Schweikert, Fred Krämer
  


Alterskameradschaft besuchte Feuerwehrmuseum

Auch in diesem Jahr unternahmen die Mitglieder der Alterskameradschaft wieder ihre traditionelle Informationsfahrt. Am 13.9. besuchte eine Gruppe mit 10 Mann das „feuerwehr-erlebnis-museum“ in Hermeskeil. Das Museum ist mehr als die bloße Präsentation alter Wasserspritzen oder Feuerwehruniformen. Uns Besucher erwartete hier bei einer 2-stündigen Führung ein auf über 1000 qm spannender Parcours durch unterschiedliche Themenbereiche.

Die Reise begann beim Feuer, einem elementaren Baustein des Lebens, dessen Nutzen und Gefahr uns täglich begleitet. Danach erfuhren wir, welche Ereignisse die Gründung der ersten Feuerwehren beeinflusst haben, wie man früher Feuer bekämpfte und welche Aufgaben unsere heutige Feuerwehr hat. Wir schauten uns an, wie sich die Löschgeräte weiterentwickelten und konnten spüren, wie anstrengend das Bedienen einer historischen Handdruckspritze aus dem Jahr 1871 war. Die Tätigkeiten der Feuerwehr – „Retten, Löschen, Bergen, Schützen“ – stehen im Mittelpunkt eines weiteren Ausstellungsbereichs. Im letzten Bereich der Ausstellung werden die Werkzeuge der Feuerwehr im Wandel der Zeit und die Entwicklung der Fahrzeuge gezeigt. Viel zu schnell verging die Zeit, um alle Exponate in den Räumen und Vitrinen ausführlich besichtigen zu können. Mit den gesammelten Eindrücken unseres Ausfluges traten wir dann die Heimreise an und ließen danach im Feuerwehr-Gerätehaus den erlebnisreichen Tag nochmal Revue passieren.

 

Das Bild zeigt von oben links: Franz-Werner Schweikert, Lambert Strack, Walter Volk, Jürgen Fuß, Axel Knigge, Herbert Kasper, Hermi Banspach
untere Reihe von links: Helmut Günther, Adolf Müller, Ludwig Spitzlay


Aktivitäten aus dem Jahr 2016

 

16 kameradschaftliche Treffen

  • u.a. monatliches Treffen, Neujahrsessen, Besuche von Hochzeitsumtrunken, Besuche von Feuerwehrfesten, Teilnahme an einer Weinprobe, Weihnachtsfeier etc.

5 Arbeitseinsätze

  • u.a. Pflege des Strüwer Heilighäuschens (ganzjährig), Auf- und Abbau des Imbissstandes, Aufbau des Festzeltes zur Kirmes

tätigkeiten allgemeinder Art

  • Teilnahme an der Jahreshauptversammlung der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Spay e.V., Teilnahme am Aussrpacheabend und der Abschlussübung der aktiven Wehr, Teilnahme an der Feuerwehrwallfahrt in Kamp-Bornhofen, mehrtägige Informationsfahrt (u.a. Floßfahrt auf der Isar), Besichtigung der Schottel GmbH in Dörth (siehe Foto)
  • Verleihung der Ehrenplakette der Ortsgemeinde Spay an die Kameraden der Altersabteilung

 

 


Aktivitäten aus dem Jahr 2015

 
12 kameradschaftliche Treffen

  • u.a. monatliches Treffen, Neujahrsessen, gemütlicher Abend der FF Spay, Frühschoppen beim Kröbbelchesfest, Weihnachtsfeier

6 Arbeitseinsätze

  • u.a. Pflege des Strüwer Heilighäuschens, Imbissstand verladen, auf- und nach der jeweiligen Veranstaltung abgebaut (3x), Aufbau des Kirmeszelt, Absicherung Karnevalsumzug

3 Tätigkeiten allgemeiner Art

  • Jahreshauptversammlung Musikkapelle der FF Spay e.V., Wahl des Wehrführers, Teilnahme an der Hl. Messse im Kirmeszelt, Teilnahme an der Feuerwehrwallfahrt in Kamp-Bornhofen

2 Ehrenwachen

  • für unsere verstorbenen Kameraden Richard Schweikert (+28.05.2015) und Paul Kramer (+10.09.2015)

 


Aktivitäten im Jahr 2014

12 kameradschaftliche Treffen

  • u.a. monatliches Treffen inkl. Spaziergänge, Döppekuche-Essen, Weihnachtsfeier

1 Informationsfahrt

  • Ausflug zum Museum der deutschen Binnenschifffahrt (siehe Bericht)

10 Tätigkeiten allgemeiner Art

  • u.a. Jahreshauptversammlung der Musikkapelle, Spalierstehen bei Hochzeiten, Vorbereitungen für Kirmes, Auf-/ und Abbau der Wurstbude

5 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst

  • u.a. Absicherung Karnevalsumzug, Erste-Hilfe-Kurs, Absicherung "Rhein-in-Flammen", Verabschiedung KFI Walter Weber, Teilnahme an der Feuerwehr-Wallfahrt in Kamp-Bornhofen

Neben der jährlichen Pflege des Stüwer-Heilighäuschens (u.a. Beton-Palisaden gesetzt) wurde das Mehrzweckboot des LZ Spay von Walter Volk gestrichen.

 

Zeitreise durch die Schifffahrtsgeschichte
Alterskameradschaft der FFW Spay auf großer Fahrt

Unser diesjähriger Jahresausflug führte uns nach Duisburg, zum größten Binnenhafen Europas. Als erstes stand der Besuch des Museums der Deutschen Binnenschifffahrt auf dem Programm. Hier erlebten wir die Schifffahrtsgeschichte von der Steinzeit bis in die Gegenwart.Technik zum Staunen und Anfassen, detailgetreue Modelle, historische Exponate ,sowie umfangreiches Bildmaterial vom Alltag der Schiffer und ihrer Familien zu Wasser und zu Lande. Im Zentrum des Museums steht ein begehbarer Nachbau eines Binnenschiffes, sowie ein Original holländischer Lastensegler (Tjalk) unter vollen Segeln aus dem Jahre 1913. Viel zu schnell verging uns hier die Zeit, denn wir hatten noch weiteres interessante in Duisburg zu besichtigen. Vom Museum gingen wir eine kurze Strecke zum ehemaligen Eisenbahnhafen und starteten von dort mit dem Fahrgastschiff „Rheinfels“ zu einer zweistündigen Hafenrundfahrt durch Europas größten Binnen-hafen. Bei guter Bewirtung und zahlreichen Informationen des Schiffsführers endete die Fahrt viel zu schnell an der Schifferbörse an der Ruhrorter Rheinpromenade. Hier erwartete uns das nächste Highlight: die Museumsschiffe. Wir interessierten uns hauptsächlich für den Raddampfer „Oscar Huber“, Baujahr 1922, der noch bis in die 1960-er Jahre im Einsatz war. Er entging als einziger Radschleppdampfer auf dem Rhein der Verschrottung. Er ist uns noch bestens bekannt als Filmkulisse, als in den 60-er Jahren in Spay Aufnahmen für den Film „Das Leben der Gebrüder Grimm“ gedreht wurden. Für die Besichtigung des Maschinenraumes, der Mannschafts- und Wohnräume, sowie des Steuerhauses hätten wir fast den ganzen Tag auf dem Schiff verbringen können, aber es warteten noch 2 weitere Museumsschiffe auf uns: der Eimerkettendampfbagger „Minden“ und das Kranschiff „Fendel 147“, die wir auch in ihrem Originalzustand besichtigen konnten. Mit den gesammelten Eindrücken unseres Ausfluges traten wir dann mit einem „Schiff ahoi“ die Heimreise an. Bei einem gemütlichen Abschluß „beim Martin“ waren wir uns alle einig: ein unvergesslicher Tag!

 


Aktivitäten im Jahr 2013

16 Kameradschaftliche Treffen

  • u.a. Spaziergänge, gemütliches Beisammensein, Kameradschaftsabend der VG Rhens, Döbbekoche-Essen, Weihnachtsfeier
     

2 Informationsfahrten

  • Besuch des Vulkanparks (siehe Bericht unten) und Besichtigung der "Koblenzer Brauerei"

7 Arbeitstage

  • u.a. Auf- und Abbau vom Kirmes-Festzelt und der Wurstbude, jährliche Pflege des Strüwer Heilighäuschen

9 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst

Teilnahme an der Feuerwehr-Wallfahrt in Kamp-Bornhofen

 

Spayer Feuerwehr-Senioren besuchten den Vulkanpark

Eine Gruppe der Altersabteilung der FFw Spay begab sich auf eine Zeitreise in die Welt der Eifelvulkane. Zuerst konnten wir uns im Infozentrum des Vulkanparks bei Saffig über den Vulkanismus, die Vulkane der Osteifel und den historischen Steinabbau informieren und uns einen Überblick zu den vielfältigen Attraktionen des Vulkanparks verschaffen. Zwei Filme mit faszinierendem Bildmaterial und Computeranimationen nahmen uns mit auf eine Zeitreise durch die heiße Entstehungsgeschichte der Eifel und die 7000-jährige Geschichte des Basalt- und Tuffabbaus von der Römerzeit über das Mittelalter bis in die Neuzeit. Anschließend besuchten wir das Römerbergwerk Meurin bei Kretz, das Highlight des Vulkanparks. Der hier abgebaute Tuffstein entstammt dem gewaltigen Ausbruch des Laacher See-Vulkans, dessen Glutlawinen vor rund 13000 Jahren die Landschaft begruben und Täler verfüllten. Ein Film, vorgeführt in stollenähnlicher Atmosphäre, versetzte uns mitten in die römische Arbeitswelt des Tuffabbaus. Nach dem Mittagessen in der Vulkanbrauerei in Mendig setzten wir unsere Zeitreise im Infozentrum fort. Am späten Nachmittag endete unser Ausflug in den Vulkanpark und wir traten die Heimreise an. Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein im "Alten Posthof" ließen wir den unvergesslichen Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

 

 


Aktivitäten im Jahr 2012


13 kameradschaftliche Treffen

2 Informationsfahrten

  • Besichtigung Rhein-Zeitung
  • Besichtigung des NATO-Flugplatzes Büchel 

4 Arbeitstage

  • u.a. Auf- und Abbauarbeiten von Ständen, Aufstellen des Kirmesbaumes, jährliche Pflege des Strüwer-Heilighäuschens 

7 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst

  • u.a. Absicherung Karnevalsumzug, Sicherheitsdienst Rhein-in-Flammen 

Teilnahme an der Feuerwehrtour nach Heiligenstadt in Oberfranken sowie teilnahme an der Feuerwehr-Wallfahrt in Kamp-Bornhofen. 

 

Informationsfahrt zum NATO-Flugplatz Büchel

Eine Gruppe unserer Kameraden besuchte am 5.6.2012 das dort stationierte Jagdbombergeschwader 33 der Bundeswehr. In einem gut organisiertem Programm wurden wir ausführlich über die Aufgaben der Flugbetriebsstaffel im Rahmen der NATO-Luftverteidigung informiert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mit den Soldaten in der Kantine der Truppenküche besichtigten wir die Wache der Fliegerhorst-Feuerwehr und inspizierten deren überdimensionalen Löschfahrzeuge. Anschließend erhielten wir in der Wartungshalle einen Einblick in den Alltag der Flugzeug-Mechaniker. Nach der Besichtigung verschiedener Waffen-systeme durften wir in der Pilotenkanzel eines „Tornado“-Kampfbomber-Modells Platz nehmen und darin die ganze Technik bestaunen. Nach einem Abschiedsfoto (s.Foto) vor einem ausgemusterten „Starfighter“ endete unser erlebnisreiches Besichtigungsprogramm.

 


Aktivitäten im Jahr 2011

14 kameradschaftliche Treffen

10 Arbeitstage u.a.:

  • Säuberung des Rheinufers von Wildwuchs
  • Auf- und Abbauarbeiten von Ständen und Zelten bei Kirmes und Kröbbelchesfest

18 Tätigkeiten im Feuerwehrdienst u.a.:

  • Unterstützung der aktiven Kameraden wie z.B.: Absicherung Karnevalsumzug, Mittelrhein-Marathon und Rhein in Flammen, Evakuierung nach Bombenfund

Teilnahme an der Feuerwehr-Wallfahrt nach Kamp-Bornhofen

Informationsfahrt zur Revierzentrale Oberwesel und Besuch der Ausstellung "Mit Dampf und Diesel - Die Schleppschifffahrt auf dem Mittelrhein" 


2010 - Altersabteilung bei der Aktion "Hammerdorf"

Bobycar-Löschfahrzeug (BC-LF)
v.l.: Herbert Kasper, Walter Volk & Manfred Krämer