Dienstag, 27. Februar 2024
 

Verkehrsunfall LKW-PKW


Einsatzkategorie: Hilfeleistungseinsatz - H3
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz
Zugriffe: 126
Einsatzort Details:

Waldesch, B327 FR Pfaffenheck
Datum: 05.02.2024
Alarmierungszeit: 13:34 Uhr
Einsatzbeginn: 14:50 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Dieblich
  • Mittleres Löschfahrzeug (MLF)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Feuerwehr Oberfell
  • ELW1 der VG Rhein-Mosel, Fl. Rhein-Mosel 11/2
Feuerwehr Rhens
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF1)
Feuerwehr Spay
  • ELW1 der VG Rhein-Mosel, Fl. Rhein-Mosel 11/1
Feuerwehr Waldesch
  • Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF1)
  • Rüstwagen (RW1)
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)
Feuerwehr Spay | FEZ-Personal
    Wehrleitung VG Rhein-Mosel
    • Kommandowagen (KdoW)
    Feuerwehr LZ Buchholz
      Feuerwehr LZ Boppard
        Notarzt / Rettungsdienst
          Polizei
            Wehrleitung Stadt Boppard

              Einsatzbericht :

              Am 05.02.2024, gegen 13:30 Uhr, wurde der Polizei Boppard ein schwerer Verkehrsunfall auf der L214 zwischen der Ortsteilen Udenhausen und Buchholz-Ohlenfeld gemeldet.

              Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der PKW eines 39-jährigen Mannes aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden LKW.

              Im Zuge der Rettungsmaßnahmen geriet der PKW des 39-Jährigen in Vollbrand und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der Fahrzeugführer des PKW verstarb an der Unfallstelle. der Fahrzeugführer des LKW wurde in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.

              Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Verkehrsunfallaufnahme erfolgte eine Vollsperrung der L214 im Streckenabschnitt, Verkehrsteilnehmer wurden auf die angrenzende A61 umgeleitet. Die Sperrung dauert zum Berichtszeitpunkt noch an.

              Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Boppard zu melden.

              Rückfragen bitte an:

              Polizeiinspektion Boppard
              tel. 06742 809-0
              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!