Montag, 20. Januar 2020
 

Gebäudebrand


Einsatzkategorie: Brandeinsatz - B3
Einsatzart: Brandeinsatz
Zugriffe: 283
Einsatzort Details:

Kobern-Gondorf, Mühlental
Datum: 23.10.2019
Alarmierungszeit: 16:38 Uhr
Einsatzende: 23:57 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger / Sirene
eingesetzte Kräfte :

Feuerwehr Alken
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
  • Schlauchwagen (SW 2000)
Feuerwehr Dieblich
  • Mittleres Löschfahrzeug (MLF)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Feuerwehr Kobern-Gondorf
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF2)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
  • Rüstwagen (RW1)
  • Drehleiter (DLK 18/12)
Feuerwehr Dreckenach
  • Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)
Feuerwehr Oberfell
  • ELW1 der VG Rhein-Mosel, Fl. Rhein-Mosel 11/2
Feuerwehr Spay
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF2)
Feuerwehr Waldesch
  • Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25)
Feuerwehr Winningen
  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)
  • Mehrzweckfahrzeug (MZF2)
Feuerwehr Spay | FEZ-Personal
    Wehrleitung VG Rhein-Mosel
    • Kommandowagen (KdoW)
    Feuerwehr Münstermaifeld
    • Tanklöschfahrzeug (TLF 3000)
    Kreisfeuerwehrinspekteur Mayen-Koblenz
      Notarzt / Rettungsdienst
        First Responder
          Polizei
            Polizeihubschrauber Sperber
              Energieversorger
                Umweltzug Weißenthurm
                • Gerätewagen-Atemschutz (GW-AS)
                • Kommandowagen (KDoW)

                Einsatzbericht :

                Gegen 16:40 Uhr alarmierte die sich schon im Einsatz befindliche Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) den Löschzug Spay nach Kobern-Gondorf. Bei einem dortigen Großbrand einer Lagerhalle waren sämtliche wasserführende Fahrzeuge der Untermosel gebunden.

                Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10) wurde daraufhin am Feuerwehrgerätehaus Kobern-Gondorf stationiert um eventuelle Paralleleinsätze im Bereich der Untermosel abzuarbeiten. Zusätzlich fuhr das Mehrzweckfahrzeug mit Atemschutzlogistik zur Einsatzstelle. Das HLF konnte ohne Folgeeinsätze gegen 22 Uhr ausgelöst werden und nach Spay zurückkehren.

                 

                Hier der Bericht der Koberner Kameraden von deren Facebook-Seite!